Logo Tierfoto

 

Das NÖ Hundehaltegesetz definiert "Hunde mit Gefährdungspotential" - das Wiener Tierhaltegesetz "führerscheinpflichtige Hunde" und die Vorarlberger Kampfhundeverordnung "Kampfhunde" !

Mit 28. Jänner 2010 ist das NÖ Hundehaltegesetz in Kraft getreten, welches im Wesentlichen auf "Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential“ ausgerichtet ist. Die Bestimmungen des Gesetzes gelten gleichermaßen für auffällige Hunde, die einen Menschen oder ein Tier durch Biss schwer verletzt oder zum Zweck der Steigerung ihrer Aggressivität gezüchtet oder abgerichtet wurden.

Ein erhöhtes Gefährdungspotential vermutet das Gesetz jedenfalls bei den Rassen oder Kreuzungen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden von Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Pit-Bull, Bandog, Rottweiler und Tosa Inu .

Ausser dem Bandog gelten in Wien seit 1. Juli 2010 darüber hinaus der Mastino Napoletano, Mastin Espanol, Fila Brasileiro, Mastiff und Bullmastiff als 'hundeführerscheinpflichtig' im Sinn des Wiener Tierhaltegesetzes.

In Niederösterreich dürfen höchstens zwei auffällige Hunde oder Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential je Haushalt gehalten werden, die Haltung ist der Gemeinde anzuzeigen wobei unter anderem

* die Mikrochipkennzeichnung gemäß § 24 a Tierschutzgesetz  und
* die erforderliche Sachkunde zur Haltung des Hundes nachgewiesen werden muss.

In NÖ ist der Sachkundenachweis für Hunde, die jünger als 8 Jahre sind, durch eine Bestätigung über eine zumindest 10-stündige theoretische und praktische Ausbildung zu erbringen. Die Inhalte dieser Ausbildung wurden in der NÖ Hundehaltung-Sachkundeverordnung geregelt.

In Wien muss der Sachkundenachweis durch eine 'Hundeführerscheinprüfung' für alle Hunde, die älter als 6 Monate sind, innerhalb von 3 Monaten (bei bereits gehaltene Hunden innerhalb eines Jahres)   erbracht werden. Nachzuweisen ist hierfür jedenfalls

* die Verlässlichkeit des Hundehalters (keine tierschutzrelevanten Vorstrafen),
* ein Mindestalter von 16 Jahren,
* die Mikrochipkennzeichnung gemäß § 24 a Tierschutzgesetz,
* die Begleichung der Hundesteuer  und
* ein ausreichender Versicherungsschutz.

In der Folge enthalten die Gesetze noch Bestimmungen über Beschränkungen der Hundehaltung, das Verbot der Hundehaltung, das Führen von Hunden sowie Strafbestimmungen. So wurde für alle Hunde an öffentlichen Orten eine generelle Leinen- oder Maulkorbpflicht, für auffällige Hunde oder Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential bzw. Wiener 'Listenhunde' eine Leinen- UND Maulkorbpflicht verordnet.

Gleichzeitig mit dem Gesetz wurde die Hundeabgabe für Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential mit mindestens EU 65,40 festgelegt.

In Vorarlberg dürfen schon seit 1992 die als "Kampfhunde" bezeichneten Hunde der Rassen Bullterrier, Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Mastino Napoletano, Mastin Espanol, Fila Brasileiro, Argentinischer Mastiff, Mastiff, Bullmastiff, Tosa Inu, Bordeaux Dogge, Dogo Argentino und Ridgeback sowie der Kreuzungen Bandog und Pitbullterrier nur mit einer Bewilligung gehalten werden.

Unser Tipp: Nehmen Sie die Gesetze ernst und kommen Sie Ihrer Meldepflicht nach, bzw. führen Sie den Hundeführerschein stets mit wenn Sie einen Hund der betroffenen Rassen besitzen: Die Gemeinde kann in NÖ schon alleine für eine unterlassene Meldung (§ 6) ein Hundehalteverbot über Sie verhängen, in Wien kann Ihnen der Hund  abgenommen und für verfallen erklärt werden, wenn Sie über keinen Hundeführerschein verfügen...

Gesetz und Verordnung in Originalfassung finden Sie:

ANIMALDATA.COM, die Tierkennzeichendatenbank der Vereinigung Österreichischer Kleintiermediziner ...>>
 
Die Kennzeichnung mit Mikrochip,  ist verpflichtend ...>>>
 
Hund überführt Heiratsschwindler...  ...>>>
 
AKTUELL! Chippflicht in Österreich ab 30. Juni 2008 !>>>
 
AKTUELL! Chippflicht in NÖ und Wien auch auf Grund der Hundehaltegesetze..>>>
 
Lob tut gut und beweist die Wichtigkeit der Registrierung .... >>>
 
Mikrochips bestehen aus einem elektronischen System, eingegossen in Glas .... >>>
 
§§ Pferderegistrierung: Registrierungspflicht in Österreich ab 1. Juli 2009 !>>>
 
Mit EUROPETNETund PETMAXX< doppelt vernetzt...>>>
 
Das letzte Meeting von EUROPETNET fand am 30.10.2009 wieder in Brüssel statt...>>>
 
§§ Reiseverkehr:  Seit Mai 2004 müssen alle Hunde, Katzen und Frettchen für Reisen mittels Mikrochips gekennzeichnet sein. ...>>>
 
§§ Das Artenschutzgesetz , welches den Schutz von wildlebenden Tier- und Pflanzenarten regelt ...>>>
 
Tiersuche Express,  ein Service von ANIMALDATA.COM ...>>>